Sie können im Google Play Store nach einer Vielzahl von Anwendungen zur Videobearbeitung suchen. Vier dieser Anwendungen wurden von uns eingehend geprüft. Jeder Kandidat beherrscht grundlegende Aufgaben wie Nachvertonung, Gestaltung von Übergängen und Schneiden sehr gut. Wir werden nicht im Detail auf die Funktionen der einzelnen Apps eingehen.

Videoschnitt am Smartphone:

Videobearbeitung leicht gemacht mit der richtigen App

Mit über 100.000.000 Downloads ist Video Editor die beliebteste App. Die App bietet eine große Auswahl an Effekten und Themen. Mit einem vordefinierten Intro und Hintergrundmusik können Sie schnell Weihnachtsvideos erstellen. Den fertigen Film können Sie im HD-Format exportieren, allerdings mit Wasserzeichen. Für rund 29 Euro pro Jahr erhalten Sie die Vollversion werbefrei.

Videoschnitt am Smartphone:Videobearbeitung leicht gemacht mit der richtigen App

Vivavideo bietet einen ähnlichen Funktionsumfang und viele lustige Effekte. Sie können auch animierte Blätter durch Ihr Bild bewegen lassen, um eine Herbstszene zu unterstreichen. Sie können auch auf eine große Musiksammlung zugreifen, die viele Effekte und Hintergrundmusik bietet. All dies ist kostenpflichtig: Die kostenlose Version verfügt über eingeschränkte Funktionen und ermöglicht Exporte nur in niedriger Auflösung (480p), enthält aber dennoch ein Wasserzeichen. Für nur 3,60 Euro pro Monat oder 19,0 Euro pro Jahr können Sie die VIP-Version ohne Einschränkungen und Werbung wählen.

Videoschnitt am Smartphone:Videobearbeitung leicht gemacht mit der richtigen App

Es war fast unmöglich, Youcut für unseren Workshop zu wählen. Es benötigt keine Wasserzeichen und erlaubt den Export in HD. Die Schnittstelle ist gut strukturiert. Sie können Ihren Videos mit Filtern und Effekten eine persönliche Note verleihen. Diese App hat keine Themen. Inshot hat den Kampf gegen die höhere Anzahl von Anzeigen bei Youcut gewonnen. Diese App ist für alle geeignet, die dafür empfänglich sind. Sie können die Pro-Version für nur fünf Euro pro Jahr erwerben oder eine einmalige Gebühr von 14 Euro zahlen.

Videoschnitt am Smartphone:Videobearbeitung leicht gemacht mit der richtigen App

Inshot war unsere Wahl für die Workshop-Plattform. Die App bietet ähnliche Funktionen wie Youcut, verfügt aber zusätzlich über einen hervorragenden Videoeditor. Sie ist kostenlos und hat keine Werbung.

Wie man mit Inshot anfängt

Inshot bietet drei Optionen auf der Hauptseite der App: Collagen, Videobearbeitung und Fotobearbeitung. Wenn die Videobearbeitung abgeschlossen ist, sehen Sie als Erstes eine Liste mit allen Videos auf Ihrem Telefon. Da wir die Übergänge zwischen verschiedenen Filmclips demonstrieren wollen, haben wir zwei Videos als Beispiel ausgewählt.

Sobald Sie Ihre Videos ausgewählt haben, können Sie sich zunächst das aufgenommene Material ansehen und überprüfen, ob die Reihenfolge der Filme korrekt ist. Tippen Sie auf die Bildsequenz und halten Sie sie gedrückt, um eine Liste mit weiteren Filmen anzuzeigen. Ziehen Sie die Filme per Drag & Drop, um sie anzuordnen. Um Filme zu Ihrer Sammlung hinzuzufügen, tippen Sie auf das rote Pluszeichen.

Normalerweise benötigen Sie nicht das gesamte Filmmaterial. Manchmal benötigen Sie nur einen Teil davon. Beim Zuschneiden von Filmmaterial mit der Funktion "Zuschneiden" haben Sie drei Möglichkeiten. Damit können Sie alle Teile entweder vom Anfang oder vom Ende Ihres Films entfernen. Ziehen Sie dazu den grünen Kreis am oberen Rand des Bildschirms an das Ende oder den Anfang Ihres Films.

Sie können den mittleren Teil des Films mit der Funktion Ausschneiden entfernen, wenn Sie nur den Anfang oder das Ende benötigen. Mit der Funktion Teilen können Sie mehrere Filme aus einem Film erstellen. Teilen ist eine gute Option, wenn Sie einen Film und einen anderen an verschiedenen Stellen zusammenführen möchten.

Sie können das Ergebnis jederzeit überprüfen, indem Sie es sich noch einmal ansehen und gegebenenfalls korrigieren.

Videoschnitt am Smartphone:Wie man mit Inshot anfängt

Feinabstimmung: Übergänge entwerfen oder Effekte hinzufügen

Nachdem Sie die Clips ausgewählt und richtig angeordnet haben, bearbeiten Sie die Übergänge. Tippen Sie auf das Symbol in der Zeitleiste, um den Übergang zu markieren. In der kostenlosen Version werden nur die Basiseffekte angeboten. Um alle anderen Effekte nutzen zu können, müssen Sie auf die Pro-Version upgraden.

Inshot verfügt über eine Vielzahl von Effekten und Filtern, mit denen Sie Ihren Film optisch aufwerten können. Sobald Sie einen Filter ausgewählt haben, können Sie die Auswirkungen in Ihrer Vorschau sehen. Das Häkchen auf der rechten Seite wendet den Filter auf den ausgewählten Film an. Während die beiden Häkchen auf der linken Seite den Filter auf alle Filme anwenden, gilt das linke Häkchen für andere Filme. Allerdings sind die Effekte in der kostenlosen Version dieses Programms sehr begrenzt und bieten nur eine Handvoll nützlicher Anwendungen für gewöhnliches Filmmaterial.

Videoschnitt am Smartphone:Feinabstimmung: Übergänge entwerfen oder Effekte hinzufügen

Über das Menü "Anpassen" können Sie die Helligkeit, den Kontrast oder die Wärme eines Fotos anpassen.

Endspurt: Intro, Abspann und Hintergrundmusik

Jetzt werden alle wichtigen Komponenten mit Übergängen und Filtern verbunden. Das Intro und der Abspann sollten in einem Film nicht ausgelassen werden. Mit Inshot können Sie leere Szenen am Anfang und Ende Ihres Films einfügen. Das Intro wird mit einem Titel versehen. Dieser kann über das Textelement und dann über zwei Sticker hinzugefügt werden. Wir verwenden ein Hintergrundbild, eine Farbe und einen Farbverlauf für den Hintergrund. Auf die gleiche Weise gestalten wir auch den Abspann.

Ein passender Soundtrack ist wichtig, damit Ihr Video die Aufmerksamkeit bekommt, die es verdient. Inshot bietet standardmäßig eine Vielzahl von Musik und Effekten über das Menü "Musik" an. Sie können jede MP3-Datei, die Sie von Ihrem Handy heruntergeladen haben, in das Video integrieren, indem Sie auf "Meine Musik" klicken. Der Inshot zeigt alle Dateien an, die bei der Suche gefunden wurden. Sobald Sie den gewünschten Titel ausgewählt haben, wird die Datei in Ihrer Zeitleiste angezeigt. Sie können einen Teil des Tracks auswählen und ihn dann mit der Funktion "Bearbeiten" reduzieren. Sie können die Spur zuschneiden oder den Teil ausblenden, wie bei Videos. Mit dem Schieberegler können Sie auch die Lautstärke reduzieren, um den Originalton Ihres Videos zu erhalten.

Videoschnitt am Smartphone:Endspurt: Intro, Abspann und Hintergrundmusik

Das richtige Format exportieren und anzeigen

Sie können das Format von Inshot für Ihr Video noch anpassen. Für Plattformen wie Instagram, Youtube oder Tiktok ist dies entscheidend. Dieser Menüpunkt enthält die notwendigen Einstellungen.

Nachdem dieser Schritt abgeschlossen ist, können Sie Ihre Arbeit speichern. Die entsprechende Schaltfläche finden Sie in der oberen linken Ecke Ihres Bildschirms. In der kostenlosen Version sind nur Full HD (1080p) und 4K verfügbar. Die kostenpflichtige Version verfügt über diese Optionen. Die App kostet Sie etwa drei Euro pro Monat oder weniger als zehn Euro pro Jahr für den vollen Zugriff auf alle Funktionen. Es gibt keine Werbung. Sie können die App auch einzeln für weniger als 30 Euro kaufen, wenn Sie mit ihr zufrieden sind.

Wenn Sie mit Inshot nicht zufrieden sind, empfehlen wir DVDFab VideoCruise, einen besseren Videoeditor. VideoCruise ist ein Video Editor zum Video bearbeiten, wie Sie in noch nie zuvor gesehen haben.