Überblick

Mehr und mehr Filme werden seit 2016 auf 4K Ultra UHD Blu-ray Discs im HDR Format veröffentlicht. Alles was Sie über das HDR Format, UHD Laufwerke und die Lösung in DVDFab wissen müssen finden Sie hier.

Was ist HDR?

High Dynamic Range (HDR) ist die nächste Generation der Farbklarheit und des Realismus in Bildern und Videos. Ideal für Medien, die einen hohen Kontrast oder einen Mix aus Licht und Schatten benötigen. HDR erhält die Klarheit besser als Standard Dynamic Range (SDR), da es mindestens 10-bits für die dynamische Reichweite nutzt.

HDR Metadaten sind einfache Informationen, die mit Videosignal gesendet werden und dem TV sagen, wie Sie den Inhalt vernünftig anzeigen. Die Metadaten werden durch viele verschiedene Standards wie HDR10, Dolby Vision und HDR10+ ausgegeben. Obwohl Metadaten ein wichtiger Faktor in HDR sind, muss der TV auch in der Lage sein, die gewünschten Inhalte abspielen zu können.

Die Ergebnisse durch HDR bedeuten reichhaltigere Farben, die mehr Realismus und Tiefe bringen und so einen gewissen „Kick“. HDR möchte ein visuelles Vergnügen sein, was es auch wirklich ist. HDR behält die Gradation von dunkel zu hell bei, wie SDR (Standard Dynamic Range) es nicht kann. Das resultiert in einer Genauigkeit in der Dunkelheit, sowie dem sehr hellen Punkt im Licht, die beide mit sehr vielen Details und Farben gerendert werden.

Was ist HDR10?

HDR10 ist ein Open-Source HDR Format, das auch „generisches“ HDR genannt wird, was eine etwas abwertende Bezeichnung ist, aber HDR10 bezieht sich eigentlich auf die grundliegenden Spezifikationen von HDR Inhalten.

HDR10 ist ein 10-bit Video Stream und wenn Sie HDR-kompatible Geräte haben, werden diese HDR10 unterstützen.

Eine Sache, die HDR10 tut, ist das es dem Display mitteilt, wie hell die Inhalte angezeigt werden sollten.

Das HDR10 Format ermöglicht eine maximale Helligkeit von 1000 nits und eine Farbtiefe von 10 bits im BT 2020 Farbraum. Alleine bedeuten diese Zahlen nicht viel, aber im Kontext tun sie es: Im Vergleich zu SDR (Standard Dynamic Range), kann HDR10 ein Bild zweimal so hell anzeigen und in Korrespondenz den Kontrast erhöhen (der Unterschied zwischen dem schwärzesten schwarz und dem weißesten weiß) und eine Farbpalette mit einer Milliarde Farben kreieren, statt etwa 16 Millionen bei SDR (BT 709 Farbraum).

Die Metadaten, die es nutzt, sind statisch, was bedeutet, dass es einmal an das Display geschickt wird und für die ganze Videosequenz gültig ist. Die Details innerhalb der Metadaten beschreiben verschiedene Parameter wie das maximale und durchschnittliche Licht, sodass das Display verstehen kann, wie es die Inhalte anpassen muss, um sich den Anzeigefähigkeiten anzupassen.

Was ist Dolby Vision?

Dolby Vision (DoVi) ist ein fortschrittliches HDR Format, das von Dolby Labs kreiert wurde, der gleichen Organisation hinter den berühmten Dolby Audiotechnologien wie Dolby Digital und Dolby Atmos. Es bedeutet, dass der Hersteller teure Lizenzgebühren dafür zahlen muss, wenn er Dolby Vision auf 4K Ultra HD Blu-ray Discs nutzen will.

Dolby Vision ist wesentlich komplexer und leistungsstärker als HDR10 und nutzt dynamische Metadaten, sodass jeder Rahmen seine eigene einzigartige HDR Behandlung kriegt. Wie es bei den statischen Metadaten erklärt wurde, muss das Display wissen, wie es die Inhalte auf die Displayfähigkeiten anpasst. Obwohl solche globalen Parameter oft in den Inhalten für eine rückwirkende Kompatibilität ausgestattet sind, bringen dynamische Metadaten eine Art Verfeinerung in die Szenen, die in manchen Bereichen mehr Details benötigen, indem die Parameter Rahmen für Rahmen angepasst werden. Es ist offensichtlich, dass sich die Lichtkonditionen von Szene zu Szene unterscheiden.

Dolby Vision bietet eine noch bessere Helligkeit (bis zu 10.000 nits) und mehr Farben (12-bit Tiefe für beeindruckende 68 Milliarden Farben). Auf UHD Blu-ray nutzt es neben den Metadaten auch einen sekundären Stream, namens Enhancement Layer.

Was ist HDR10+?

HDR10+ wurde in Zusammenarbeit von drei Unternehmen entwickelt – 20th Century Fox, Panasonic und Samsung. Es ist der neue lizenzfreie Standard für das HDR Format und die Alternative zu Dolby Vision und Dolby Labs.

Wie der Name verrät, nimmt sich HDR10+ alle guten Bereiche von HDR10 und verbessert sie. Es verbessert die maximale Helligkeit auf 4000 nits, was dadurch auch den Kontrast erhöht. Der größte Unterschied ist jedoch wie HDR10+ die Informationen verarbeitet. HDR10+ nutzt dynamische Metadaten, sodass sie sich in jedem Rahmen des Videos ändern. Das bedeutet, dass jeder Rahmen mit eigenen Kontrastparametern behandelt wird und so viel realistischere Bilder entstehen lässt. Bereiche auf dem Bildschirm, die auf einem HDR10 Display vielleicht übersättigt waren, zeigen mit HDR10+ ihre vollen Details.

HDR10 VS Dolby Vision VS HDR10+

Die dynamischen Metadaten Formate Dolby Vision und HDR10+ sind Verbesserungen im Vergleich zu HDR10. Ihre Streams können normalerweise auf HDR10 Playern oder Displays wiedergegeben werden, die dynamisches HDR nicht unterstützen. HDR10+ hat einen einfacheren Zugang und ist für die meiste Nutzer „gut genug“, während Dolby Vision das komplexeste und daher fähigste der Formate ist und manchmal eine zweite Schicht an Informationen neben den Metadaten einfügt, um die Visionen des Filmemachers darstellen zu können.

HDR10 HDR10+ Dolby Vision
Bit Tiefe 10 bit
1,07 Milliarden Farben
10 bit
10 bit 1,07 Milliarden Farben
12 bit
68,7 Milliarden Farben
Helligkeits-Spitzenwert Bewältigt von 1000 bis 4000cd/m2 Bewältigt von 1000 bis 4000cd/m2 Bewältigt aktuell 4000 cd/m2 aber unterstützt bis zu 10000 cd/m2
Tone Mapping Hängt vom Hersteller ab Töne die über die TV-Reichweite reichen, sind mit PQ Transferfunktionen abgebildet Töne die über die TV-Reichweite reichen, sind mit Dolby Chip abgebildet und nutzen die PQ Transferfunktion
Metadaten Statisch Dynamisch Dynamisch
TV-Unterstützung Mehrere TVs Samsung, Panasonic, Philips, TCL, Toshiba, Hisense LG, Sony, Visio, TCL, Panasonic, Philips
Erhältliche Inhalte Viele Wenige Wenige
Andere HDR Formate

Ein HDR Format, das erwähnt werden sollte, ist HLG (Hybrid Log-Gamma), kreiert von der BBC und NHK, das hauptsächlich in der Fernsehübertragung genutzt wird. Es wird daher in UHD BDAV2 Discs in Japan genutzt. Es nutzt keine Metadaten und ist eine Art Erweiterung zu SDR.

HDR10, HDR10+, Dolby Vision oder HDR Formate von Technicolor und Philips sind nicht mit SDR und HLG kompatibel, da sie eine andere Methode (PQ Transferfunktion) nutzen, um Licht zu digitalisieren.

4K TV & Player

Mehr und mehr 4K TVs werden veröffentlicht und einige der 8K TVs unterstützen das HDR Format, allerdings HDR10+ oder Dolby Vision vielleicht nicht. Sie sollten dies wissen, bevor Sie HDR Inhalte abspielen.

Generell kann man sagen:
·Die neuen 4K TVs unterstützen HDR10 seit 2018.
·Wenn Dolby Vision oder HDR10+ unterstützt werden, wird auch HDR10 unterstützt.
·4K HDR Projektoren unterstützen momentan nur HDR10.

** Wir haben hier einige beliebte TVs und Standalone Player aufgelistet. Bitte überprüfen Sie Ihre TV Spezifikationen selbst, wenn Ihr TV nicht in der Liste ist.

4K TVs:
Produkt Größe HDR10 HDR10+ Dolby Vision
LG B8 OLED55' 65' JaNeinJa
LG B9 OLED55' 65' 77' JaNeinJa
LG C8 OLED55' 65' 77' JaNeinJa
LG C9 OLED55' 65' 77' JaNeinJa
LG CX OLED55' 65' 77' JaNeinJa
LG E8 OLED55' 65' JaNeinJa
LG E9 OLED55' 65' JaNeinJa
LG GX OLED55' 65' 77' JaNeinJa
LG SK800049' 55' 65' JaNeinJa
LG SK900055' 65' JaNeinJa
LG SK950065' JaNeinJa
LG SM860049' 55' 65' 75' JaNeinJa
LG SM900049' 55' 65' 75' JaNeinJa
LG SM950065' JaNeinJa
LG SM9970 8k75' JaNeinJa
LG UK630043' 49' 50' 55' 65' JaNeinNein
LG UK657070' 75' 86' JaNeinNein
LG UK770055' 65' JaNeinNein
LG UM690043' 49' 55' 60' 65' 70' 75' JaNeinNein
LG UM730043' 49' 50' 55' 65' JaNeinNein
LG UM807075' 82' 86' JaNeinJa
LG SIGNATURE Z988' JaNeinJa
LG NanoCell 99 Series75' 65' 55' JaNeinJa
LG NanoCell 86 Series75' 65' JaNeinJa
LG NanoCell 85 Series65' JaNeinJa
LG SIGNATURE ZX88' JaNeinJa
LG NanoCell 99 Series75' JaNeinJa
Panasonic TC-55GZ100055' 65' JaJaJa
Panasonic TC-65GZ100065' 55' JaJaJa
Panasonic TC-55GZ200055' 65' JaJaJa
Panasonic TC-65GZ200065' 55' JaJaJa
Panasonic TC-55FZ950C55' 65' JaJaNein
Panasonic TC-65FZ950C65' 55' JaJaNein
Panasonic TC-55FZ1000C55' 65' JaJaNein
Panasonic TC-65FZ1000C65' 55' JaJaNein
Panasonic TC-77EZ100077' 65' JaNeinNein
Panasonic TC-75GX88075' 65' 58' JaJaJa
Panasonic TC-65GX80065' 55' JaJaJa
Panasonic TC-55GX80055' 65' JaJaJa
Panasonic TC-65GX70065' 58' 50' JaJaNein
Panasonic TC-58GX70058' 65' 50' JaJaNein
Panasonic TC-50GX70050' 65' 58' JaJaNein
Panasonic TC-40GX70040' 65' 58' 50' JaJaNein
Panasonic TC-65FX80065' 55' JaJaNein
Panasonic TC-55FX800z55' 65' JaJaNein
Panasonic TC-75EX75075' 65' 58' JaJaNein
Samsung N530032' 43' JaNeinNein
Samsung NU690043' 50' 55' 65' 75'  JaJaNein
Samsung NU710040' 43' 50' 55' 58' 65' 75' JaJaNein
Samsung NU730055' 65'  JaJaNein
Samsung NU800049' 55' 65' 75' 82' JaJaNein
Samsung NU850055' 65'  JaJaNein
Samsung Q50/Q50R QLED32' JaJaNein
Samsung Q60/Q60R QLED43' 49' 55' 65' 75' 82'  JaJaNein
Samsung Q60T QLED43' 50' 55' 58' 65' 75' 85'  JaJaNein
Samsung Q6FN/Q6/Q6F QLED 201849' 55' 65' 75' 82' JaJaNein
Samsung Q70/Q70R QLED49' 55' 65' 75' 82' 85' JaJaNein
Samsung Q7CN/Q7C QLED 201855' 65' JaJaNein
Samsung Q7FN/Q7/Q7F QLED 201855' 65' 75' JaJaNein
Samsung Q80/Q80R QLED55' 65' 75' 82' JaJaNein
Samsung Q8FN/Q8/Q8F QLED 201855' 65' 75' 82' JaJaNein
Samsung Q90/Q90R QLED65' 75' 82' JaJaNein
Samsung Q900/Q900R 8k QLED55' 65' 75' 82' JaJaNein
Samsung Q9FN/Q9/Q9F QLED 201865' 75' JaJaNein
Samsung RU710043' 50' 55' 58' 65' 75' JaJaNein
Samsung RU730055' 65' JaJaNein
Samsung RU800049' 55' 65' 75' 82' JaJaNein
Samsung The Frame 201843' 55' 65' JaJaNein
Samsung The Frame 201943' 49' 55' 65' JaJaNein
Samsung TU800043' 50' 55' 65' 75' JaJaNein
Sony A8F OLED55' 65' JaNeinJa
Sony A8G OLED55' 65' JaNeinJa
Sony A9F OLED55' 65' JaNeinJa
Sony A9G OLED55' 65' 77' JaNeinJa
Sony X750F55' 65' JaNeinNein
Sony X800G43' 49' 55' 65' 75' JaNeinNein
Sony X800H43' 49' 55' 65' 75' 85' JaNeinJa
Sony X830F60' 70' JaNeinNein
Sony X850F65' 75' 85' JaNeinNein
Sony X850G55' 65' 75' 85' JaNeinJa
Sony X900F49' 55' 65' 75' 85' JaNeinJa
Sony X950G55' 65' 75' 85' JaNeinJa
Sony Z9F65' 75' JaNeinJa
Mehr anzeigen 4K Standalone Player:
Produkt HDR10 HDR10+ Dolby Vision
LG UBKC90JaNeinJa
LG UBK80JaNeinNein
LG UBK90JaNeinJa
LG UBKM9JaNeinJa
Oppo 203JaNeinJa
Oppo 205JaNeinJa
Philips BDP7502JaNeinJa
Philips BDP7302JaNeinNein
Philips 7501JaNeinNein
Philips 5502JaNeinNein
Pioneer UDP-LX500JaNeinJa
Panasonic DP-UB820-KJaJaJa
Panasonic DP-UB9000JaJaJa
PSony UBP-X700JaNeinJa
Sony UBP-X800M2JaNeinJa
Sony UBP-X800JaNeinNein
Sony UBP-X1000ESJaNeinNein
Sony UBP-X1100ESJaNeinJa
Sony PS4/PS4 ProJaNeinNein
Xbox One SJaNeinJa
Xbox One XJaNeinJa
Mehr anzeigen

UHD Blu-ray Discs

UHD Blu-ray Discs sind die beste Art und Weise, um HDR Filme zu Hause zu genießen. Eine größere Kapazität (bis zu 100 GB) und neuere Codecs (HEVC) lassen die Filme im besten Licht glänzen. Von Anfang an hat UHD Blu-ray Spezifikationen wie HDR10 und Dolby Vision enthalten. Filme, die in diesen HDR Formaten verschlüsselt waren wurden 2016 und 2017 (für DoVi) veröffentlicht. HDR10+ wurde später hinzugefügt und die ersten Discs, die es enthielten, tauchten 2018 auf. Aufgrund eines „Formatkriegs“ zwischen einigen beliebten TV-Herstellern (LG und Samsung) und deren exklusiver Unterstützung für ein Format, mussten einige Studios (Lionsgate, Warner, Universal) sogar sowohl Dolby Vision als auch HDR10+ auf Ihren Discs nutzen. Andere bevorzugen ein Format gegenüber dem anderen: Paramount nutzt DoVi und Fox nutzt hauptsächlich HDR10+.

Alle 4K UHD Discs ansehen

DVDFab Komplette UHD Lösung

DVDFab bieten die Komplettlösung für UHD Blu-ray in DVDFab an, inklusive UHD Copy (kopiert UHD Discs mit oder ohne Komprimierung), UHD Ripper (rippt UHD Discs in MKV/MP4 oder andere Formate) und UHD Drive Tool (macht Ihr UHD Laufwerk kompatibel, um UHD Discs zu lesen).

Bevor Sie Ihre UHD Disc in DVDFab kopieren oder rippen, lesen Sie sich bitte die Details zum UHD Laufwerk durch und machen Ihr UHD Laufwerk kompatibel.

Nicht alle UHD Laufwerke können UHD Discs lesen und sichern. Man kann diese UHD Laufwerke in „freundlich“ und „offiziell“ aufteilen. „Freundlich“ bedeutet, dass das Laufwerk nicht speziell für die Arbeit mit UHD Blu-ray designt wurde, DVDFab es aber für solche Discs für Backups und Konvertierungen nutzen kann;

„Offiziell“ bedeutet, dass das Laufwerk für UHD Blu-rays designt und getestet wurde, AACS2 Schutz unterstützt, aber nicht alle „offiziellen“ Laufwerke von DVDFab unterstützt werden können.

Sie können das DVDFab Drive Tool nutzen, um die Firmware des Laufwerks herunterzustufen, um es Backup freundlich zu machen, sollten Ihr UHD Laufwerk bisher das Lesen und Sichern von UHD Discs nicht unterstützen. Es ist ganz einfach eine Firmware für externe USB und intern verbundene Laufwerke mit dem UHD Drive Tool herunterzustufen.

Das UHD Drive Tool unterstützt die meisten 4K Laufwerke von LG und ASUS. Für die komplette UHD Laufwerkliste klicken Sie hier. Sie können UHD Copy und UHD Ripper nutzen, um die Discs zu kopieren und rippen, wenn Ihr UHD Laufwerk bereit ist.

UHD Copy: Kopiert UHD Discs in BD100/BD66/BD50/BD25 im Komplett oder Hauptfilm Modus und behält HDR10, Dolby Vision und HDR10+ im kopierten Ergebnis bei.

HDR Unterstützung in Copy Modulen

· Bei HDR10 und Dolby Vision UHD Discs wird HDR10 oder Dolby Vision beibehalten, egal ob Sie den Film komprimieren oder nicht;

· Bei HDR10+ UHD Discs wird HDR10+ beibehalten, wenn der Film ohne Komprimierung kopiert wird; HDR10+ mit Komprimierung beizubehalten, wird in Zukunft unterstützt.

UHD Ripper: Konvertiert UHD Discs in MKV/MP4 Formate mit verlustfreier Video- und Audioqualität oder konvertiert es in eine hohe Video- und Audioqualität, aber in kleinerer Größe und mit dem Erhalt von HDR10 und Dolby Vision (nur MP4).

HDR Unterstützung in Ripper Modulen

· Bei HDR10 Discs, kann DVDFab HDR10 komplett erhalten. Es wird empfohlen mit dem Profil „MKV.Passthrough“ zu rippen, um eine verlustfreie Video- und Audioqualität Ausgabe zu erhalten; Natürlich können Sie auch das Profil „MKV.4K.HDR10.H265.10Bit“ nutzen, wenn Sie den Film in einer kleineren Dateigröße verschlüsseln wollen.

· Bei Dolby Vision UHD Discs, kann DVDFab Dolby Vision im MP4 Format komplett erhalten. Wählen Sie das Profil „MP4.4K.Dolbyvision.H.265.10Bit“, um Dolby Vision beizubehalten und eine verlustfreie Videoqualität und hohe Audioqualität zu erhalten. Sie können die Disc aber auch im Profil „MKV.Passthrough“ rippen, um eine verlustfreie Video- und Audioqualität zu erhalten, wenn Ihr Gerät nur HDR10 unterstützt. Leider braucht das Dolby Vision Format Unterstützung vom Container und Dolby spezifiziert dies für MP4 und MPEG2-TS.

· Bei HDR10+ Discs, unterstützt DVDFab den Erhalt von HDR10+ im Ripper. Wenn Sie das Profil „MKV.Passthrough“ für die Ausgabe wählen, erhalten Sie eine verlustfreie Video- und Audioqualität und es wird mit einem internen Player oder Ihrem HDR10+ TV auch HDR10+ wiedergeben. HDR10+ und HDR10 brauchen keine besondere Unterstützung vom Container, solange HDR10+ erkennen kann, wird er danach suchen und es in den Metadaten anwenden.

Vielleicht interessieren Sie sich für diese Produkte

DVD Ripper

Der DVD Ripper mit den meisten Funktionen zum DVD Rippen und DVD Konvertieren in jedes gängige Video-/Audioformat.

Blu-ray Ripper

Ein vielseitiger Blu-ray Ripper, mit dem Sie Blu-ray schnell in jedes gängige Video-/Audioformat rippen können.

DRM Removal for Apple

Das beste DRM Removal zum DRM Entfernen aus iTunes Video-/Audiodateien und Apple-Musik.